am Bild: Wiener Staatsoper - Bühne Eisener Vorhang der Saison 2021 und 2022 mit Beatriz Milhazes Motiv Pink Sunshine

"Eisener Vorhang" 2021/22

von Beatriz Milhazes....

EISERNER VORHANG 2021/22: »PINK SUNSHINE« VON BEATRIZ MILHAZES EDITION MIT SONDERAUSSTELLUNG
Für den vierundzwanzigsten »Eisernen Vorhang« in der Wiener Staatsoper wählte die Jury (Daniel Birnbaum, Bice Curiger und Hans-Ulrich Obrist) die renommierte brasilianische Künstlerin Beatriz Milhazes aus. Es handelt sich um die erste lateinamerikanische Künstlerin des Projektes. Ihr Werk »Pink Sunhine« kann von 21. Oktober 2021 bis Ende Juni 2022 vom Publikum vor und nach den Aufführungen sowie in den Pausen wahrgenommen werden. »Eiserner Vorhang« ist eine von museum in progress (mip.at) konzipierte und in Kooperation mit der Wiener Staatsoper realisierte Ausstellungsreihe, die seit 1998 den eisernen Vorhang in einen Ausstellungsraum zeitgenössischer Kunst verwandelt. Die Großbilder (176 m2) werden mit Magneten auf der Brandschutzwand fixiert.

Anlässlich des Projektes erscheint im museum in progress eine limitierte und signierte Edition von Beatriz Milhazes. Durch ihren Erwerb leisten Kunst- und Opernfreunde einen wichtigen Beitrag zur Fortsetzung der Ausstellungsreihe »Eiserner Vorhang«. Subskription bei der Eröffnung und im museum in progress unter: mip.at/shop/pink-sunhine bzw. office@mip.at. Rund um die Edition von Beatriz Milhazes wird in den Auslagen der PRIVAT BANK der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (Operngasse 2) eine Ausstellung präsentiert.

Seit 1998 wurden im Rahmen der Ausstellungsserie die »Eisernen Vorhänge« folgender Künstler/innen verwirklicht: Kara Walker (1998/99), Christine und Irene Hohenbüchler (1999/2000), Matthew Barney (2000/01), Richard Hamilton (2001/02), Giulio Paolini (2002/03), Elmgreen & Dragset (Komische Oper Berlin, 2002/03), Thomas Bayrle (2003/04), Tacita Dean (2004/05), Maria Lassnig (2005/06), Rirkrit Tiravanija (2006/07), Jeff Koons (2007/08), Rosemarie Trockel (2008/09), Franz West (2009/10), Cy Twombly (2010/11), Cerith Wyn Evans (2011/12), David Hockney (2012/13), Oswald Oberhuber (2013/14), Joan Jonas (2014/15), Dominique Gonzalez-Foerster (2015/16 und 2019 in der Opéra de Théâtre Metz), Tauba Auerbach (2016/17), John Baldessari (2017/18), Pierre Alechinsky (2018/19), Martha Jungwirth (2019/20) und Carrie Mae Weems (2020/21).

Die Ausstellungsreihe »Eiserner Vorhang« ist ein Projekt von museum in progress in Kooperation mit der Wiener Staatsoper und der Bundestheater-Holding. Mit Unterstützung von: PRIVAT BANK der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, ART for ART, Barta & Partner, Brasilianische Botschaft Wien, Johann Kattus und Hotel Topazz Lamée. Medienpartner: Die Furche und Die Presse.

Informationen:

Wiener Staatsoper
www.wiener-staatsoper.at

museum in progress
www.mip.at

 

Text: Wiener Staatsoper
Bild:Beatriz Milhazes, Pink Sunshine, Eiserner Vorhang, museum in progress, Wiener Staatsoper, 2021/2022, © museum in progress (www.mip.at)

Zurück

Copyright kulturblick.at 2022.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies. Wählen Sie welche Cookies Sie zulassen möchten. Ohne Ihrer Einwilligung für die erforderlichen Cookies können Sie diese Website nicht benutzen.

Bitte beachten Sie, dass wir auch Cookies von US-amerikanischen Firmen zur Verfügung stellen. Wenn Sie deren Setzung zustimmen, gelangen Ihre durch das Cookie erhobenen personenbezogene Daten in die USA, wo Sie keinem dem EU-Datenschutzrecht angemessenen Schutzniveau unterliegen, Sie nur eingeschränkte bis keine datenschutzrechtliche Rechte genießen und insbesondere auch die US-amerikanische Regierung Zugang zu diesen Daten erlangen kann.
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit auf der Seite Datenschutz ändern.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close