Willkommen zurück zur Lebenslust

Der Toni Mörwald PALAZZO feierte Premiere..

Nach beinahe 3 Jahren Abwesenheit feierte der Toni Mörwald PALAZZO am Donnerstag, den 10. November 2022 Premiere der neuen Show "Family Affairs". PALAZZO Geschäftsführerin Michaela Töpfer und der kulinarische Gastgeber Toni Mörwald freuten sich gemeinsam mit zahlreichen prominenten Gästen auf eine erfolgreiche neue Saison anstoßen zu können. Willkommen zurück zur Lebenslust - vom 11. November 2022 bis zum 5. März 2023 bietet PALAZZO im nostalgischen Spiegelpalast im Wiener Prater in Wien eine köstliche wie unterhaltsame Mischung aus Haute Cuisine, kreiert von Toni Mörwald, und bestem Varieté-Entertainment.

Der Spiegelpalast bietet mit seiner festlichen Eleganz und dem Jugendstil-Interieur, funkelnden Spiegeln an den Wänden, Hunderten von Kerzen, stimmungsvollem Licht und edel eingedeckten Dinner-Tischen eine ganz besondere Atmosphäre, die einen unmittelbar in eine längst verloren geglaubte Welt eintauchen lässt. In dieser Umgebung können die Gäste vollkommen entschleunigen und schöne Stunden genießen. Kleine Auszeiten vom Alltag, bewusste Momente des Erlebens, Augenblicke intensiver Wahrnehmung: Der Toni Mörwald PALAZZO schafft einen glamourösen Ort, an dem Lebens- und Gaumenfreude, die künstlerischen Darbietungen internationaler Artist*innen und Comedians, die mitreißende Musik einer Live-Band sowie ein bezauberndes Ambiente zu einer magischen Einheit verschmelzen – und garantiert einen Abend lang perfekte Unterhaltung und höchsten Genuss, live und mit allen Sinnen erlebbar.

Familiy Affairs - die neue PALAZZO Show in Wien
Die Köstlichkeiten aus der Küche vereinen sich auf perfekte Weise mit den künstlerischen Darbietungen auf der Bühne und in der Manege: „Family Affairs“ lautet der Titel der neuen Ensemble-Show – einer Show voller kontrastreicher Highlights und voller starker, exzentrischer, liebenswerter und ausdauernder Typen, die obendrein mit einer gehörigen Portion Humor gespickt ist! PALAZZO präsentiert eine Ode an die Familie und an die diversen Herausforderungen, die sich aus dem Zusammensein mit diesem besonderen Kreis – mehr oder weniger – geliebter Menschen ergeben. Niemand kann sie sich aussuchen, die eigene Familie. Doch wer den Hörer abnimmt, wenn das Telefon klingelt … ja, der ist wohl selbst schuld, wenn es kein Entkommen vor dem nächsten spannungsgeladenen Familientreffen gibt. Der Spiegelpalast im Wiener Prater wird zum Schauplatz einer gewöhnlichen Familienfeier, wie sie außergewöhnlicher nicht sein könnte. Vor den Augen der PALAZZO-Gäste trifft sich eine über die ganze Welt verteilte, ungleiche und meist uneinige Verwandtschaft zu einer spannungsreichen und amüsanten Zusammenkunft. Begnadete Artist*innen und brillante Künstler*innen begegnen rebellischen Freigeistern, verschrobenen Individuen und schwarzen Schafen.

Das Publikum wird von Familienoberhaupt Barbara Braun durch den Abend begleitet – die österreichische Schauspielerin kennt garantiert jedes Familiengeheimnis! Teil dieser ungleichen Gesellschaft ist außerdem der kauzige Peter Shub, der auf hinreißend alberne Art eine Mischung aus skurrilem Slapstick und preisgekrönter Stand-up-Comedy präsentiert. Exzentriker Yusaku Mochizuki hingegen hätte es am liebsten, wenn sich alles nur um ihn drehen würde – genau wie um sein Diabolo, das der Japaner äußerst geschickt zu bewegen vermag. Er steht gerne im Rampenlicht und hat die Tendenz, mit seiner spektakulären Darbietung seinen Verwandten die Show zu stehlen. Ob sich hier bereits der erste Streit anbahnt? Vielleicht kann etwas Romantik und traute Zweisamkeit die Wogen glätten! Das Duo 19 aus den USA hat nur Augen füreinander. Unnachahmlich sinnlich schweben Cassie Cutler und Oliver Parkinson über dem Geschehen und verzaubern mit ihrer leidenschaftlichen Darbietung am Trapez die ganze Familie. Rosa und Jasper, angereist aus Finnland und Belgien, haben da ein ganz anderes Temperament – und sorgen mit ihrer energiegeladenen Rollschuh-Darbietung für frischen Elan und ordentlich Schwung. Unter anderem dank dieser zwei Junggebliebenen – Cousin und Cousine ersten Grades – entwickelt sich das Familienfest zusehends zur Party des Jahres! Das trifft sofort den Nerv der sehr aktiven Neffen Richard Fox, Mateo Girón Damas und Niko Miettinen von 15feet6: Ihre unbändige Energie lassen sie am Russischen Barren sowie auf dem Schleuderbrett kombiniert mit dem Chinesischem Mast aus. Die drei katapultieren sich in schwindelerregende Höhen, riskieren waghalsige Sprünge und verlieren in ihrem jugendlichen Übermut mitunter nicht nur die Bodenhaftung, sondern auch den Sinn für die Realität.

Die Familienfeier nimmt ihren Lauf, langsam geht es wild zu im Spiegelpalast. Zu wild für Nata Galkina, die das Fest lieber aus einer komplett anderen Perspektive betrachtet, wenn sie durch die Luft fliegende Ringe und Reifen gekonnt auf ihren Füßen balanciert. Unter diese ganz unterschiedlichen Familienmitglieder aus aller Welt mischt sich auch die etwas verrückte Marjorie Nantel. Die in Québec geborene Künstlerin ist ein artistisches Multitalent, das die Bühne auf unvergleichliche Weise für sich einnimmt. Die ausgebildete Akrobatin, Tänzerin und Clownin präsentiert eine außergewöhnliche Darbietung – taff, facettenreich und auf höchstem Niveau. All den familiären Streitigkeiten und dem Imponiergehabe der Verwandtschaft begegnet Yamisava mit seiner warmen, kraftvollen Stimme und sorgt damit für emotionalen Ausgleich. Auf berührende Art singt sich der südafrikanische Künstler in die Herzen der Anwesenden.

Wesentlicher Bestandteil dieser ganz besonderen Familienfeier ist zu guter Letzt die grandiose Live-Band Ferries Wheelers, die es aufs Trefflichste versteht, dem (künstlerischen) Geschehen auf der Bühne und in der Manege den passenden musikalischen Rahmen zu verleihen. „Family Affairs“ ist ein ehrlicher Liebesbrief an die gesamte Familie – eine rasante Achterbahnfahrt der Gefühle, wie sie nur Verwandte miteinander erleben können. Doch allen Unterschieden zum Trotz wird im Laufe dieses Abends klar: Blut ist wahrlich dicker als Wasser! „Family Affairs“ ist eine abwechslungsreiche Ensemble-Show, die beste Unterhaltung garantiert – herzlich willkommen in der PALAZZO-Familie!

Toni Mörwald - Essenszeit ist Lebenszeit
Für die kulinarischen Genüsse im PALAZZO Wien zeichnet kein Geringerer als Toni Mörwald verantwortlich, der wie kaum ein anderer Küchenchef für beste österreichische Gastlichkeit und wahre Genusskultur steht. Seine innovativen Ideen, sein hervorragendes Handwerk und das klare Bekenntnis zu hochwertigen, regionalen Produkten haben den gebürtigen Niederösterreicher zu einem der erfolgreichsten und populärsten Köche des Landes gemacht. Auch in der kommenden Spielzeit wird es wieder unglaublich lecker! Die Gäste dürfen sich auf bodenständige Küche und ein köstliches Vier-Gang-Menü freuen, das spannende Kombinationen bereithält und Vertrautes ganz neu und raffiniert in Szene setzt. Als Vorspeise wird Poke vom Lachs mit Sprossen, Pinienkernen und Kräutern gereicht. Darauf folgt als Zwischengang Safran-Risotto mit schwarzen Walnüssen und Parmesan. Beim Hauptgang dürfen sich die Gäste auf Poulardenbrust mit Wagramer Kirschen, Selleriecreme und wildem Brokkoli freuen. Als Dessert wird ein Banoffee-Törtchen mit Salzkaramellkern, Bananen-Sherryessig-Eis, Marshmallows und Brause-Schokolade serviert. Selbstverständlich gibt es alternativ auch eine vegetarische Speisenfolge bestehend aus Poke von Tofu mit Sprossen, Pinienkernen und Kräutern gefolgt von Safran-Risotto mit schwarzen Walnüssen und Parmesan und Pilzknöderl auf Dijonlinsen, dazu Selleriecreme und wilder Brokkoli als Hauptspeise. Als Dessert wird auch das Banoffee-Törtchen mit Salzkaramellkern, Bananen-Sherryessig-Eis, Marshmallows und Brause-Schokolade serviert. Für die jüngsten PALAZZO-Gäste gibt es selbstverständlich ein eigenes Zwergerl-Menü bestehend aus Fishnuggets mit gelben Ketchup, einer Erdäpfelcremesuppe mit gebratenen Würstchen, einer gegrillten Hendlbrust mit Tagliolini und Spaghetti-Eis mit Erdbeersauce und weißen Schokoladenhobeln.

Auf Allergien und Unverträglichkeiten kann das PALAZZO-Team ebenso Rücksicht nehmen, wenn diese bei der Reservierung der Karten genannt werden.

Toni Mörwald PALAZZO
Family Affairs
11. November 2022 bis 5. März 2023
Wiener Prater
Ausstellungsstraße/Perspektivstraße
A-1020 Wien
www.palazzo.org/wien


Text: Allegria Public Relations

Foto:© Andreas Lepsi

Zurück

Copyright kulturblick.at 2022.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies. Wählen Sie welche Cookies Sie zulassen möchten. Ohne Ihrer Einwilligung für die erforderlichen Cookies können Sie diese Website nicht benutzen.

Bitte beachten Sie, dass wir auch Cookies von US-amerikanischen Firmen zur Verfügung stellen. Wenn Sie deren Setzung zustimmen, gelangen Ihre durch das Cookie erhobenen personenbezogene Daten in die USA, wo Sie keinem dem EU-Datenschutzrecht angemessenen Schutzniveau unterliegen, Sie nur eingeschränkte bis keine datenschutzrechtliche Rechte genießen und insbesondere auch die US-amerikanische Regierung Zugang zu diesen Daten erlangen kann.
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit auf der Seite Datenschutz ändern.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close